ab 503 € p.P./DZ

  • Ansprechpartner vor Ort
  • Flug ab Deutschland
  • Transfers
  • Vollpension
  • Nilkreuzfahrt
5 von 5 Sternen

Folgende Ausflüge sind im Paket enthalten:

Luxor, Karnak
Besichtigung der beiden Tempelanlagen von Luxor und Karnak am Ostufer des Nils. Der an der Uferpromenade gelegene Luxor-Tempel wurde zur Zeit des Neuen Reiches errichtet. Besonders sehenswert ist die große Säulenhalle, die als das 8. Weltwunder der Antike zählt. Vom Luxor-Tempel gelangt man in die größte Tempelanlage Ägyptens: Karnak.

Theben-West
Auf der westlichen Seite des Nils beginnt das Reich der Toten. Faszinierend sind hier die Grabanlagen und Tempel. Der Weg dorthin führt vorbei an den mächtigen Memnon Kolossen, die einst den Eingang des Totentempels Amenophis III. bewachten. Im Tal der Könige wurden bisher über 60 Gräber entdeckt. Obwohl das Pharaonengrab des Tutanchamun das berühmteste ist, sind andere Königsgräber mit Ihrer Vielfalt ebenso sehenswert.
Ein weiteres Highlight ist der berühmte Totentempel der Pharaonin Hatschepsut. Dieser Terrassen-Tempel zeichnet sich durch eine sehr moderne und ungewöhnliche Architektur aus.

Edfu
Rund 100 km von Luxor am linken Nilufer befinden sich die Oberägyptische Kleinstadt Edfu. Der Horus Tempel gehört zu den besterhaltenen Tempeln in Ägypten. Er wurde dem falkenköpfigen Gott Horus gewidmet. Von großer Bedeutung sind die Inschriften des Edfu Tempels, deren hieroglyphischen Texte die Zusammenhänge von Zeremonien deuten.

Kom Ombo
Auf dem Weg von Edfu nach Assuan liegt das kleine Städtchen Kom Ombo, das durch seinen außergewöhnlichen Doppeltempel hervorragt. Diese Doppelheiligtümer wurden dem Krokodilgott Sobek und dem falkenköpfigen Gott Haroeris geweiht. Die Einzigartigkeit des Tempels zeichnet sich durch die zwei symmetrischen Tempelhälften aus, die eine Einheit bilden und je einem dieser Götter gewidmet wurden.

Assuan
Südlich von Assuan erstreckt sich der gewaltige und im Jahre 1971 errichtete Assuan Staudamm. Der Damm staut den Nil zum riesigen Nassersee auf. Der Staudamm und der am Ostufer des Nils gelegene unvollendete Obelisk, mit einer Höhe von ca. 41 m und einem Gewicht von 1.267 Tonnen sind die imposantesten Sehenswürdigkeiten des heutigen Tages.
Auf der kleinen Insel Agilika befindet sich der Philae Tempel, der einst die Perle des Nils war. Am Nachmittag können Sie sich an einer Felukken- oder einer Motorbootfahrt zum Botanischen Garten auf der Lord Kitchener Insel erfreuen. Unterwegs bietet sich ein wundervoller Blick auf das Aga-Khan-Mausoleum.

 

 

Abu Simbel (fakultativ vor Ort buchbar)
270 km südlich von Assuan befinden sich auf nubischem Gebiet die zwei Felsentempel von Abu Simbel. Herausragend sind die vier 22 m hohen Kolossalstatuen, die sich am Eingang der Tempelhalle vom Pharao Ramses II. befinden. Der Tempel wurde so konstruiert, dass am 20. Oktober und 20. Februar die Sonne durch den Tempeleingang direkt auf die Statuen scheint.
Durch den Bau des Assuan-Hochdammes drohten beide Tempel in den Fluten des Nassersees zu versinken. Mit Hilfe der UNESCO wurden beide Tempel mühselig in Einzelteile zerlegt und an einem höheren landeinwärts befindlichen Ort wieder neu aufgebaut.

Eingeschlossene Leistungen des Nil Ausflugspaketes

Luxor
o Tal der Könige
o Hatschepsut-Tempel
o Memnon Kolosse
o Karnak und Luxor Tempel

Edfu

o Horus Tempel

Kom Ombo
o Sobek Tempel

Assuan

o Unvollendeter Obelisk
o Philae Tempel
o Staudamm
o Felukkenfahrt zum Besuch des Botanischen Gartens

Transfers
Eintrittsgelder
Deutschsprachige Reiseleitung


Preis: 180,- Euro (Kinder unter 12: 88,- Euro)

Unsere klassischen Nilkreuzfahrten können Sie in zwei unterschiedlichen Varianten buchen: Sie haben die Wahl zwischen der MS Coral ECCO Club (Landeskategorie 4 Sterne) oder der MS Nile Crown Deluxe (Landeskategorie 5 Sterne).