Hala Gamil, Partner im Zielgebiet Ägypten

 

"Waren es wirklich Menschen, die diese Tempel errichtet haben oder waren es Himmelswesen?

Man kann soviel über Ägypten lesen. Aber wenn man dann wirklich zwischen den beeindruckenden Bauwerken steht, ist es jedes Mal aufs Neue wieder absolut überwältigend. Auf dem Weg nach Luxor fährt man durch die Wüste, in der die Sonne die Sanddünen in viele verschiedene Farben zu tauchen scheint. Ich frage mich jedes Mal: gibt es hier in der unendlichen Weite überhaupt Leben? Und dann taucht plötzlich wie aus dem Nichts ein Beduine auf seinem Kamel auf. einfach eine traumhafte Kulisse."

Ägypten | Hurghada & Safaga | LABRANDA Garden Makadi ****

inklusive Flug & All Inclusive

7 Tage

zum Angebot ab 347 € p.P. / DZ

Ägypten | Sharm el Sheikh / Nuweiba / Taba | Happy Life Village ***

inklusive Flug & Halbpension

7 Tage

zum Angebot ab 388 € p.P. / DZ

Ägypten | Sharm el Sheikh / Nuweiba / Taba | Coral Sea Waterworld ****

inklusive Flug & All Inclusive

7 Tage

zum Angebot ab 399 € p.P. / DZ

Ägypten | Marsa Alam & Quseir | Novotel Marsa Alam ****

inklusive Flug & All Inclusive

7 Tage

zum Angebot ab 404 € p.P. / DZ

Ägypten | Hurghada & Safaga | Jaz Makadi Saraya Palms ****

inklusive Flug & All Inclusive

7 Tage

zum Angebot ab 424 € p.P. / ST

Ägypten | Hurghada & Safaga | Tropitel Sahl Hasheesh *****

inklusive Flug & All Inclusive Plus

7 Tage

zum Angebot ab 476 € p.P. / DZ

Ägypten: Ein Überblick

Ägypten liegt im Nordosten Afrikas und wird an der Nordküste vom Mittelmeer und im Osten vom Roten Meer begrenzt. Das Landesinnere ist von Wüstenregionen geprägt, Unterägypten mit dem Nildelta und der Hauptstadt Kairo bildet das bevölkerungsreichste Gebiet. Einen Urlaub in Ägypten buchen viele Menschen am Roten Meer, dort erwarten Sie bekannte Ferienorte wie Hurghada. Kulturfreunde unternehmen gerne eine Nil-Kreuzfahrt, denn entlang des Flusses gibt es das Tal der Könige und andere geschichtsträchtige Orte zu entdecken. Kairo wartet mit seiner historischen Altstadt und den nahe gelegenen Pyramiden von Gizeh auf. Last Minute können Sie besonders günstig nach Ägypten reisen.

Ägypten Landkarte

Die 25 beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Ägypten

Die Insel Elephantine
Auf der Insel im Nil stehen zwei nubische Dörfer, die Häuser wurden auf traditionelle Weise aus Lehmziegeln gebaut. Die Hauptattraktion ist das Ausgrabungsgelände, auf dem Siedlungen aus dem vierten Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung freigelegt werden.

Die Sphinx
Umgeben von ägyptischen Pyramiden liegt ein gigantischer Löwenkörper mit Menschenkopf: die Sphinx. Das ungewöhnliche Bauwerk stammt aus dem zweiten Jahrtausend vor unserer Zeitrechnung, seine ursprüngliche Funktion ist bis heute ungeklärt.

Der Mosesberg
Dieser Berg auf der Sinai-Halbinsel ist ein heiliger Ort für drei Weltreligionen: Judentum, Christentum und Islam. Hier soll Moses die Zehn Gebote empfangen haben.

Die Kitchener-Insel
Diese Insel bei Assuan wurde nach dem britischen Feldmarschall Sir Horatio Herbert Kitchener benannt, auf ihr befindet sich ein botanischer Garten mit exotischen Pflanzen aus aller Welt.

Die Moschee el-Muayyad
Dies ist die angeblich schönste Moschee Kairos. Sultan al-Muayyad Shaykh ließ sie zwischen 1412 und 1421 errichten, nachdem er an diesem Ort in einem Gefängnis gelitten hatte.

Das Ägyptische Museum in Kairo
Auf zwei Etagen zeigt das Museum einen Überblick über die Geschichte des Landes. Unten sind die archäologischen Funde chronologisch geordnet, im oberen Stockwerk sind die Sammlungen nach Themen aufgeteilt.

Der Josefsbrunnen
Der Brunnen wurde im 12. Jahrhundert zur Zeit Sultan Saladins angelegt und versorgte die Festungsanlage Kairo mit Wasser. Er besteht aus einem rund 80 Meter tiefen Schacht mit einer spiralförmigen Treppe.

Die Zitadelle
Die Zitadelle, das Wahrzeichen der Kairoer Altstadt, ist schon von Weitem sichtbar. Der riesige Festungs-, Palast- und Moscheenkomplex vereint verschiedene Baustile aus unterschiedlichen Epochen.

Der Tempel von Esna
Es handelt sich um die Überreste des Chnum-Tempels in der Stadt Esna. Gut erhalten ist noch die von 24 Säulen gestützte Vorhalle.

Der Tempel von Karnak
Dies ist die größte Tempelanlage Ägyptens. Ihr Bau begann in der 12. Dynastie, später wurde sie immer mehr erweitert.

Die Sultan-Hassan-Moschee
Die mittelalterliche Moschee in Kairo fällt mit ihrem prächtig dekorierten Portal jedem Besucher sofort ins Auge. Die Front hat eine festungsartige Gestalt. Im Inneren befinden sich neben den Gebetsräumen auch mehrere Gelehrtenschulen.

Sakkara
Die Totenstadt Sakkara liegt südlich von Kairo und umfasst Grabanlagen, Katakomben, Tempel und Pyramiden. In Sakkara-Nord sind Gräber aus unterschiedlichen Epochen zu sehen, in Sakkara-Süd steht die gigantische Grabstätte von Pharao Schepseskaf.

Wadi Natrun
Diese Oase westlich des Nildeltas ist schon seit pharaonischer Zeit besiedelt. In dem Wüstental stehen etliche Klosterruinen, vier Klöster sind noch intakt und bewohnt: Boromäus-Kloster, Sankt-Makarios-Kloster, Sankt-Pischoi-Kloster und das Kloster der Syrer.

Abu Simbel
Die beiden Felsentempel von Abu Simbel gehören mit Ihren 20 Meter hohen Statuen zum Weltkulturerbe. Pharao Ramses II. ließ sie für sich und seine Gemahlin Nefertari errichten, um die Götter anzurufen.

Der Tempel von Kom Ombo
Der Tempel am Nilufer stammt aus der griechisch-römischen Zeit und wurde zwei Göttern geweiht: dem Falkengott Horus und dem Krokodilgott Sobek.

Die Mohammed-Ali-Moschee
Sie wurde im osmanischen Stil erbaut, mit einer 52 Meter hohen Kuppel und zwei 82 Meter hohen Minaretten. Sie wird auch Alabastermoschee genannt, da ihr Innenraum mit Alabaster ausgekleidet ist.

 

 

Der Assuan-Stausee
Der Assuan-Stausee wurde in der Zeit von 1960 bis 1971 errichtet. Der Damm ist 110 Meter hoch und knapp 4 Kilometer lang. Der Stausee reicht bis in den Sudan und hat eine Länge von 500 Kilometern.

Die Pyramiden von Gizeh
Ägyptens Pyramiden beherbergen die Königsgräber und gehören zu den sieben Weltwundern der Antike. Sie wurden von 2590 bis 2470 vor unserer Zeitrechnung durch die Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos errichtet.

Das Stadttor Bab Zuweila
Es wurde 1092 unter dem Kalifen Badr al-Gamli in Kairo erbaut und war über Jahrhunderte Schauplatz von Hinrichtungen. Das Tor schließt direkt an die Moschee al-Muayyad an, deren Minarette auf die Torvorsprünge gesetzt wurden.

Der Bazar Khan al Khalili
Dieser Basar gilt als der größte Markt Afrikas und erstreckt sich mit unzähligen Gassen, Plätzen und Läden in der Nähe der Großen Moschee. Es werden überwiegend Antiquitäten, Schmuck und Kunsthandwerk angeboten.

Der Nationalpark Ras Muhammad
Der Nationalpark liegt am südlichen Ende der Sinai-Halbinsel und ist mit seinen artenreichen Korallenriffen bei Tauchern und Schnorchlern beliebt. An Land sind verschiedene Vogelarten, Wüstenfüchse und Gazellen zu beobachten.

Der Tempel von Luxor
Dieser Tempel am Nilufer besitzt zwei 15 Meter hohe Statuen, die König Ramses II. darstellen, und ist den Göttern Amun, Mut und Chons gewidmet.

Das Tal der Könige
Das Tal der Könige liegt an der Westseite des Nils in einer trockenen Berglandschaft. Dort fand man rund 70 Gräber, darunter auch das von Pharao Tutenchamun mit seinen kostbaren Grabbeigaben.

Das Antoniuskloster
Das älteste und größte koptische Kloster befindet sich in der Wüste rund 150 Kilometer südöstlich von Kairo. Es besteht aus fünf Kirchen, die alle mit prächtigen Fresken geschmückt sind. Zur Klosteranlage gehören außerdem Wein- und Obstgärten, Olivenhaine, eine Bäckerei und eine Mühle.

 

 

Das Katharinenkloster
Das Katharinenkloster gilt als bedeutendste Sehenswürdigkeit der Sinai-Halbinsel. Es stammt aus der römisch-byzantinischen Zeit, in seiner Mitte steht eine dreischiffige Basilika. Hier soll sich der brennende Dornbusch befunden haben, an dem Moses Gott erschien.

Tipps für den Urlaub in Ägypten

Bevor Sie in Ihren Urlaub nach Ägypten aufbrechen, sollten Sie sich mit den dortigen Gepflogenheiten vertraut machen. Wichtig ist angemessene Bekleidung, Frauen sollten außerhalb der Hotelanlagen auf Miniröcke und schulterfreie Tops verzichten. Kurze Hosen sind bei Männern in Ägypten nicht üblich. In dem islamischen Land gilt der Alkoholgenuss als Sünde, allerdings wird er in Hotels und anderen touristischen Einrichtungen toleriert. Gerichte mit rohen Zutaten und Eiscreme sind zu meiden, Leitungswasser ist nicht trinkbar. Mit versiegelten Wasserflaschen sind Sie auf der sicheren Seite.

Informationen von A bis Z

Anreise
Wenn Sie die Flugtickets für Ihren Urlaub in Ägypten selbstständig buchen, sollten Sie auf die Lage des Flughafens achten: Sie können in Kairo, Hurghada, Sharm-el-Sheik oder Marsa Alam landen.

Bakschisch
Bakschisch bedeutet Trinkgeld und wird für jede noch so kleine Dienstleistung wie dem Aufhalten einer Tür erwartet.

Einreise
Für die Einreise benötigen Sie ein Visum, das am Flughafen erhältlich ist. Außerdem müssen Sie einen Reisepass mit sich führen.

Fotografieren
Sie sollten immer um Erlaubnis fragen, bevor Sie jemanden fotografieren. Außerdem sind Aufnahmen in Gräbern, Museen und vor militärischen Anlagen streng verboten.

Klima
Fast im gesamten Land herrscht ein trockenes Wüstenklima. Am Roten Meer liegen die Temperaturen im Winter bei 18 bis 22 °C, im Sommer bei 34 bis 37 °C.

Pauschalreise
Um günstig nach Ägypten zu reisen, sollten Sie sich für ein Pauschalangebot entscheiden, das Flug, Transfer und Unterkunft enthält.

Unterkunft
Für einen Badeurlaub am Roten Meer sind All-inclusive-Hotels besonders beliebt. In Kairo und Luxor finden Sie eine große Auswahl an Mittelklasse- und Luxushotels.

Wichtige Adressen

  • Ägyptische Botschaft in Berlin, Stauffenbergstr. 6/7, 10785 Berlin

  • Generalkonsulat der Arabischen Republik Ägypten, Eysseneckstr. 34, 60322 Frankfurt am Main