Die Insel Malta im Mittelmeer ist wegen ihrer schönen Strände und interessanten historischen Sehenswürdigkeiten ein beliebtes Reiseziel.

Malta | Malta | Sunflower ***

inklusive Flug & Übernachtung

7 Tage

zum Angebot ab 174 € p.P. / DZ

Malta | Malta | Sunflower ***

inklusive Flug & Übernachtung

7 Tage

zum Angebot ab 174 € p.P. / DZ

Malta | Malta | Gozo Village Holidays - Villagg Tal Fanal ***

inklusive Flug & Übernachtung

6 Tage

zum Angebot ab 666 € p.P. / AP

Reisen nach Malta

Malta ist ein Inselstaat im Mittelmeer und besteht aus den bewohnten Inseln Malta, Gozo und Comino sowie weiteren kleinen, jedoch unbewohnten Inseln. Die Hauptstadt ist Valletta auf Malta, die Amtssprachen sind Maltesisch und Englisch. Mit einer Fläche von etwas mehr als 300 Quadratkilometern gehört Malta zu den Zwergstaaten in Europa. Dennoch gibt es auf Malta viele Urlaubsorte, die jedes Jahr zahlreiche Gäste anlocken. Auf Malta können Sie die Kultur kennen lernen, aber auch beim Wandern, Radfahren und Tauchen auf Malta die Natur erleben.

Top 25 Sehenswürdigkeiten auf Malta

Archäologisches Museum Malta
Hier erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte der Insel von der ersten Besiedlung bis heute.

Basilika von Senglea
Die Kirche ist im maurischen Stil erbaut und wurde 1920 zur Basilika minor erhoben.

Fort St. Angelo
Die Befestigungsanlage wurde auf der Vittoriosa-Halbinsel von den Phöniziern erbaut.

Barrakka Gardens
Diese wunderbar gestaltete Grünanlage in Valletta befindet sich auf einem Felsplateau über dem Hafen und besticht durch ihre Gestaltung mit Brunnen und Tempeln im römischen Stil.

Fort St. Elmo
Das am nördlichen Stadtrand von Valletta gelegene Fort wurde bereits vor der Stadtgründung als militärische Ausbildungsstätte genutzt und war Schauplatz der osmanischen Belagerung.

Valletta
Die Hauptstadt der Insel Malta ist eine der Hauptattraktionen des Landes, da in ihrer historischen Altstadt Bauwerke zu sehen sind, die noch aus der Zeit der Stadtgründung im 16. Jahrhundert stammen.

Rotunda von Mosta
Die Maria-Himmelfahrts-Kirche in der Stadt Mosta besitzt die viertgrößte Kirchenkuppel der Welt und ist in ihrem Inneren ganz in Gold und Blau geschmückt.

Großmeisterpalast
Das riesige Bauwerk in der Altstadt von Valletta ist das vermutlich prunkvollste Bauwerk der Insel und wurde im Jahr 1571 nach den Plänen von Gerolamo Cassar erbaut.

Marija-Pfarrkirche
Das Gotteshaus in der Innenstadt von Attard ist mit wertvollen Skulpturen geschmückt und zählt zu den schönsten Renaissancegebäuden der Insel.

Hafen von Valletta
Am großen Hafen von Valletta können Sie bei einem Spaziergang das ganze Jahr über imposante Schiffe bewundern, die hier vor Anker liegen.

Ggantija
Es handelt sich um eine Tempelanlage auf der Insel Gozo, einen über 5600 Jahre alten Tempelkomplex, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

National Museum of Fine Arts
Das Museum in Valletta stellt Werke der Barockmaler Mattia Preti, Antoine Favray und Antonio Sciortino aus.

Höhlen von Qala
Wenn Sie auf Malta schnorcheln oder tauchen möchten, sind Sie in Qala richtig, an dessen Bucht sich die bekannten Unterwasserhöhlen befinden.

Hypogäum von Hal-Saflieni
Dabei handelt es sich um eine unterirdische Anlage aus dem Neolithikum, die als Bestattungsort der Toten sowie als religiöse Kultstätte genutzt wurde.

Inquisitorenpalast
Dieser befindet sich in der Stadt Vittoriosa, stammt aus dem Jahr 1535 und beheimatet die interessanten Wappen der Inquisitoren im Ratssaal.

Kathedralmuseum
Das bekannte Museum in Mdina beherbergt eine wertvolle Sammlung an Holzschnitten und Kupferstichen von Albrecht Dürer.

Manoel Theatre
Das Theater in der Innenstadt von Valletta wird seit dem Jahr 1732 bespielt und gehört so zu den ältesten Theatern Europas.

Megalithische Tempel
Die 22 Tempel, die über die ganze Insel verteilt sind, entstanden in der Jungsteinzeit ab dem Jahr 3800 v. Chr.

Kirche der Verkündigung Mariens
Der Sakralbau in Balzan besticht durch seine ungewöhnliche Gestaltung mit einer Fassade im toskanischen und einem Innenraum im dorischen Stil.

Palazzo Falcon
Das Gebäude, das auch als Norman House bekannt ist, überzeugt durch seine Fassadengestaltung aus der Zeit der Normannen.

Popeye Village
Die Fischerdorfkulisse, die für den gleichnamigen Film erbaut wurde, ist ein beliebtes Besichtigungsziel bei Urlaubern.

Sant‘ Anton Palace
Der Palast in Attard war einst Sitz des Malteserordens und ist heute besonders wegen der Gartenanlagen mit vielen tropischen Bäumen beliebt.

St.-Agatha-Katakomben
Die Begräbnisstätte aus dem 3. Jahrhundert befindet sich in Rabat und beherbergt Fresken aus der stehungszeit und eine Kapelle aus dem 12. Jahrhundert.

Wignacourt-Aquädukt
Dieses gehört zu den ältesten Bauwerken der Stadt Santa Venera und wurde wie viele historische Gebäude der Gegend vom Malteserorden errichtet.

St.-John’s-Co-Kathedrale
Der Sakralbau in Valletta ist hochbarock ausgestattet und zählt zu den prachtvollsten Kirchen im Mittelmeerraum.

Tipps für den Urlaub auf Malta

Wenn Sie durch die Altstadtstraßen der maltesischen Städte wandern, werden Ihnen sehr bald die wild lebenden Hunde auffallen, die es auf der Insel in großer Vielzahl gibt. Auch wenn die Hunde sehr zutraulich wirken und um Futter betteln, sollten Sie es vermeiden, diese zu streicheln. Für alle, die mit einem Mietauto auf Malta unterwegs sind, gilt es, daran zu denken, dass Tankstellen am Sonntag geschlossen haben. Bei Regenwetter ist eine vorsichtige Fahrweise empfehlenswert, da das Regenwasser oftmals auf den Straßen stehen bleibt.

Informationen für die Reise nach Malta

Anreise
Diese ist am besten über den Malta International Airport möglich, der etwa fünf Kilometer von Valletta entfernt ist. Dieser wird unter anderem von den Fluglinien Air Malta oder Lufthansa angeflogen.

Baden
Die schönsten Strände auf Malta mit Hotels direkt am Strand sind in Bugggibba, Sliema und St. Julians.

Clubs
In den größeren Städten wie Valletta gibt es ein reges Nachtleben mit zahlreichen Restaurants, Bars und Clubs.

EU
Da Malta der Europäischen Union angehört, reicht für die Einreise der Personalausweis.

Gesundheit
Die gesundheitliche Versorgung auf Malta wird über zahlreiche staatliche Krankenhäuser und niedergelassene Ärzte gewährleistet. In Notfällen wählen Besucher auch auf Malta die Telefonnummer 112.

Kommunikation
Das Telefonieren mit dem Handy ist auf Malta fast überall möglich, nur auf dem Land weit ab von einer Stadt stößt man ab und zu auf ein Funkloch.. Die meisten Hotels bieten ihren Gästen auch einen WiFi-Hotspot an.

Restaurants
In den maltesischen Restaurants gibt es viele Spezialitäten. Zu den traditionellen Gerichten gehören Thunfisch und Kaninchen. Das Nationalgetränk ist Kinnie, eine Limonade aus Bitterorangen.

Sprache
Die Landessprache ist Maltesisch. Für Urlauber ist es jedoch kein Problem, sich auf Englisch zu unterhalten, da Englisch die zweite offizielle Sprache des Inselstaates ist.

Temperatur
Das Klima auf Malta ist subtropisch. Daher sinken die Temperaturen auch in den kühlsten Monaten wie Dezember und Januar selten unter 17 Grad. Im Sommer werden oft Temperaturen von 40 Grad erreicht.

Unterwegs
In den Städten auf Malta gibt es Busse und Taxis. Wer jedoch auch die ländlichen Gebiete besuchen möchte, sollte auf einen Mietwagen nicht verzichten.

Verkehr
Auf Malta herrscht Linksverkehr.

Währung
Das Zahlungsmittel Maltas ist der Euro.